Achillea – Schafgarbe

(Pflanzenfamilie: Asteraceae – Korbblütler)


Achillea millefolium – (Gewöhnliche) Wiesen-Schafgarbe

Achillea millefolium – (Gewöhnliche) Wiesen-Schafgarbe

Wuchshöhe: 30-60 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: Juni, Juli, September
Lichtverhältnisse: sonnig
Bodenverhältnisse: frisch-feucht
Verwendung:
Hinweis:


Achillea ptarmica ('Boule de Neige') – Sumpf-Schafgarbe, Bertramsgarbe

Zur Ehrenrettung der Schafgarben dieser Welt hier noch eine angenehm zurückhaltend wachsende Art, der ich fast schon eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen möchte: Die Sumpf-Schafgarbe oder Bertramsgarbe.

Achillea ptarmica 'Boule de Neige' – Sumpf-Schafgarbe Achilles ptarmica ist robust und standfest und bevorzugt frische bis feuchte Böden. So sie denn nicht 100%ig ideal steht, bleibt sie mit 40-60 cm niedrig, blüht aber dennoch zuverlässig. Die Sorte 'Boule de Neige' ('Schneeball') verzückt ganz, ganz lang (Juni bis September) mit reinweißen, gefüllten Blütenköpfchen im lockeren Verbund.

Wo sie zu stark wächst und sich ausbreitet, sollte sie regelmäßig aufgenommen, geteilt und umgepflanzt werden. Probieren Sie sie mal am Rand von Gehölzen, gern auch halbschattig.

Die Sumpf-Schafgarbe ist ebenfalls eine in Deutschland einheimische (Wild-)Staude, daher ist sie bestens winterhart und an unser Klima angepasst. Deutschlandweit betrachtet kommt sie sehr häufig vor, ist also nicht gefährdet und braucht keinen (Natur-)Schutz. Im Nordosten Deutschlands sehen sie Bundesländer wie Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und andere hingegen durchaus als gefährdet an (Stand Mai 2018). Es ist also keineswegs alles im Lot mit der Achillea ptarmica.


Achillea ptarmica 'Boule de Neige' – Sumpf-Schafgarbe, Bertramsgarbe

Wuchshöhe: 30-90 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: Juni, Juli, August, September
Lichtverhältnisse: sonnig
Bodenverhältnisse: frisch-feucht
Verwendung: Schnittpflanze
Hinweis: wertvolle Sorte


Zum Seitenanfang



Weitere Stauden­gattungen

Acanthus (Bärenklau)
Achillea (Schafgarbe)
Acinos (Steinquendel)
Aconitum (Eisenhut)
Aconogonon (Bergknöterich)
Agastache (Duftnessel)
Ajuga (Günsel)
Alcea (Stockrose)
Alchemilla (Frauenmantel)
Althaea (Eibisch)
Alyssum (Steinkraut)
Amsonia (Blausternbusch)
Anaphalis (Perlkörbchen)
Androsace (Mannsschild)
Anemone (Anemone)
Antennaria (Katzenpfötchen)
Anthericum (Graslilie)
Aquilegia (Akelei)
Arabis (Gänsekresse)
Aralia (Aralie)
Armeria (Grasnelke)
Artemisia (Silberraute)
Aruncus (Geißbart)
Asphodeline (Junkerlilie)
Aster (Aster)
Astilbe (Spiere)
Astrantia (Sterndolde)
Aurinia (Steinkraut)
Baptisia (Indigolupine)
Bergenia (Bergenie)
Brunnera (Kaukasus-Vergissmeinnicht)
Buglossoides (Steinsame)
Calamintha (Bergminze)
Campanula (Glockenblume)
Cephalaria (Schuppenkopf)
Chamaemelum (Teppich-Kamille)
Chrysanthemum (Chrysantheme)
Clematis (Waldrebe)
Clinopodium (Bergminze)
Coreopsis (Mädchenauge)
Cymbalaria (Zimbelkraut)
Delphinium (Rittersporn)
Dianthus (Nelke)
Dictamnus (Brennender Busch)
Digitalis (Fingerhut)
Dracocephalum (Drachenkopf)
Dryas (Silberwurz)
Echinacea (Scheinsonnenhut)
Eryngium (Mannstreu)
Euphorbia (Wolfsmilch)
Eurybia (Aster)
Filipendula (Mädesüß)
Galatella (Aster)
Gaura (Prachtkerze)
Gentiana (Enzian)
Geranium (Storchschnabel)
Geum (Nelkenwurz)
Gillenia (Dreiblattspiere)
Gypsophila (Schleierkraut)
Helenium (Sonnenbraut)
Helianthemum (Sonnenröschen)
Heliopsis (Sonnenauge)
Helleborus (Christrose)
Hemerocallis (Taglilie)
Heuchera (Purpurglöckchen)
Hosta (Funkie)
Hypericum (Johanniskraut)
Hyssopus (Ysop)
Iberis (Schleifenblume)
Jasione (Sandglöckchen)
Kalimeris (Schönaster)
Kniphofia (Fackellilie)
Lavandula (Lavendel)
Leonurus (Herzgespann)
Leucanthemum (Garten-Margerite)
Liatris (Prachtscharte)
Ligularia (Goldkolben)
Linum (Lein)
Lithospermum (Steinsame)
Lupinus (Lupine)
Lychnis (Lichtnelke)
Lysimachia (Felberich)
Lythrum (Blut-Weiderich)
Malva (Malve)
Melissa (Zitronenmelisse)
Mentha (Minze)
Monarda (Indianernessel)
Nepeta (Katzenminze)
Oenothera (Nachtkerze)
Oligoneuron (Aster)
Origanum (Dost, Oregano, Majoran)
Paeonia (Pfingstrose)
Papaver (Mohn)
Penstemon (Bartfaden)
Petrorhagia (Felsennelke)
Phlomis (Brandkraut)
Phlox (Flammenblume)
Platycodon (Ballonblume)
Polemonium (Jakobsleiter)
Polygonatum (Salomonssiegel)
Primula (Primel)
Pseudofumaria (Lerchensporn)
Pulmonaria (Lungenkraut)
Pulsatilla (Kuh-/Küchenschelle)
Rudbeckia (Sonnenhut)
Ruta (Wein-Raute)
Salvia (Salbei)
Sanguisorba (Wiesenknopf)
Saponaria (Seifenkraut)
Satureja (Bohnenkraut)
Saxifraga (Steinbrech)
Scabiosa (Skabiose)
Sedum (Fetthenne)
Sempervivum (Hauswurz)
Silene (Leimkraut)
Solidago (Goldrute)
Stachys (Ziest)
Symphyotrichum (Aster)
Symphytum (Beinwell)
Tanacetum (Bunte Margerite)
Teucrium (Gamander)
Thymus (Thymian)
Tiarella (Schaumblüte)
Tradescantia (Dreimasterblume)
Trifolium (Klee)
Trollius (Trollblume)
Verbascum (Königskerze)
Verbena (Verbene)
Vernonia (Arkansas-Scheinaster)
Veronica (Ehrenpreis)
Veronicastrum (Arzneiehrenpreis)
Vinca (Immergrün)
Viola (Veilchen)
Waldsteinia (Waldsteinie)
Yucca (Palmlilie)


Achillea millefolium
Achillea ptarmica ('Boule de Neige')