Arabis caucasica – Kaukasische Gänsekresse, Kaukasus-Gänsekresse, Garten-Gänsekresse

Arabis caucasica 'Schneeball' – Kaukasische Gänsekresse Schon allein wegen ihrer frühen Blütezeit ab März lohnt es sich, die Kaukasische Gänse­kresse im Garten zu haben. – Insekten auf ihren ersten Streifzügen nach der Winterpause sind dankbar, mal etwas anderes zu bekommen als Christrosen (Helleborus niger) und Winterlinge (Eranthis hyemalis).

Arabis caucasica passt sich im Garten praktisch überall an, bei ihr ist es also umgekehrt, es braucht nicht erst ein Platz für sie zurechtgemacht zu werden wie für manch andere Staude, die auf bestimmte Boden- und Lichtverhältnisse besteht. Der Nachteil dieser Genügsamkeit: Die Kaukasische Gänsekresse – die Art und einige Sorten – sät sich aus und die Samen keimen willig – wo sie gerade hingefallen sind.

Irgendwie verwundert es mich bei diesem Verhalten gar nicht, dass Arabis caucasica in Deutschland inzwischen ein in Einbürgerung befindlicher Neophyt ist; in Bayern gilt er bereits als eingebürgert, die Bestände sind jedoch rückläufig (Stand Mai 2018). Es gibt also doch Dinge, die sich von selbst erledigen, wenn man gar nichts tut. Das wird manche/n freuen!


Arabis caucasica 'Schneeball' – Kaukasische Gänsekresse

Arabis caucasica
Arabis ferdinandi-coburgii

Eine schöne Pflanzsituation mit Arabis caucasica 'Schneeball' hat sich in unserem Versuchsgarten ergeben, wo die Gänsekresse im zeitigen Frühjahr kess unter einer noch etwas "verschlafenen" Weide hervorlugt.

Arabis caucasica 'Schneeball' mit Salix helvetica
Arabis caucasica 'Schneeball' mit Salix helvetica (Weide)

'Schneeball' besticht mit strahlend weißen Blütenblättern und graugrünem Laub. Diese Sorte gehört zu denjenigen caucasica, die sich mit Selbstaussaat erhalten. Sie bleibt bei mir zwar nicht sonderlich lang am selben Platz, taucht aber immer wieder irgendwo auf.


Arabis caucasica 'Schneeball' – Kaukasische Gänsekresse

Wuchshöhe: 15 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: April, Mai
Lichtverhältnisse: sonnig-halbschattig
Bodenverhältnisse: frisch; durchlässig
Verwendung: Bienenweide; Steingarten
Hinweis: wintergrün; Rasen bildend


Arabis caucasica 'La Fraîcheur' – Kaukasische Gänsekresse

Obwohl 'La Fraîcheur' eine Samensorte ist (also aus Samen gezogen werden kann), hat sie sich im Garten bei mir noch nie ausgesät. Sie braucht deshalb etwas mehr Pflege und Zuwendung, um zu bleiben. Vor allem sollten andere Pflanzen sie nicht be- und verdrängen können.


Arabis caucasica 'La Fraîcheur' – Kaukasische Gänsekresse

Wuchshöhe: 10-15 cm
Blütenfarbe: rosa
Blütezeit: April, Mai
Lichtverhältnisse: sonnig-halbschattig
Bodenverhältnisse: frisch, durchlässig
Verwendung: Bienenweide; Steingarten
Hinweis: wintergrün; Rasen bildend


Arabis ferdinandi-coburgii – Mazedonische Gänsekresse

Arabis caucasica
Arabis ferdinandi-coburgii

An manchen Stellen im Garten überzieht ihr Gänsekresse-Teppich schon einen Quadratmeter oder mehr. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Arabis ferdinandi-coburgii an diesen Plätzen schon seit Jahren steht und sich dort wohlfühlt.

Arabis ferdinandi-coburgii – Mazedonische Gänsekresse Keine Sorge: Auf ihrer Eroberungstour metzelt die Mazedonische Gänsekresse nicht alles nieder, was ihren Weg kreuzt, und wenn man es zulässt, ist in ihrem lockeren Polster immer was los. Sie umwandert benachbarte Stauden und nimmt sie in ihre Mitte. Und nicht selten tauchen im Gänsekresse-Polster andere Pflanzen auf, die nie jemand dorthinzupflanzen gewagt hätte – Zufallssämlinge halt.

Die ersten Blütenstände von Arabis ferdinandi-coburgii sind zu Beginn der Blüte im April übrigens alle einigermaßen gleich hoch (um die 10-15 cm). Nach und nach verliert sich jedoch das einheitliche Bild, denn die Blütentriebe wachsen und blühen stetig weiter, neue kommen hinzu, und bald sind die einzelnen Triebe völlig unterschiedlich hoch. Die längsten erreichen bis zu 30 cm, die stehen dann allerdings nicht mehr aufrecht, sondern neigen sich stark zur Seite; vor allem wenn’s öfter mal regnet.

Arabis ferdinandi-coburgii – Mazedonische Gänsekresse

Wuchshöhe: 10-30 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: April, Mai
Lichtverhältnisse: sonnig-halbschattig
Bodenverhältnisse: frisch
Verwendung: Bienenweide; Grabstätten
Hinweis: Rasen bildend; wintergrün


Arabis ferdinandi-coburgii 'Variegata' – Mazedonische Gänsekresse

Arabis ferdinandi-coburgii – Mazedonische Gänsekresse Arabis ferdinandi-coburgii – panaschiertes Laub

Natürlich blüht diese panaschierte Gänsekresse ebenfalls, doch bei ihr steht weniger die Blüte im Mittelpunkt als vielmehr das farbenfrohe Laub. Arabis ferdinandi-coburgii – Mazedonische Gänsekresse, Blüten

Es passiert allerdings, dass die Sorte 'Variegata' zurückfällt auf ihre Mutterform, die einfache Arabis ferdinandi-coburgii mit grünen Blättern (die dazu stärker wächst). Ganz grüne Triebe sollten Sie deshalb von Zeit zu Zeit entfernen, die 'Variegata' dankt es Ihnen mit besonders schöner Blattfärbung rund ums Jahr.

Arabis ferdinandi-coburgii 'Variegata' – Mazedonische Gänsekresse

Wuchshöhe: 10-30 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: April, Mai
Lichtverhältnisse: sonnig-halbschattig
Bodenverhältnisse: frisch
Verwendung: Bienenweide; Grabstätten
Hinweis: Rasen bildend; wintergrün


Zum Seitenanfang



Weitere Stauden­gattungen

Acanthus (Bärenklau)
Achillea (Schafgarbe)
Acinos (Steinquendel)
Aconitum (Eisenhut)
Aconogonon (Bergknöterich)
Agastache (Bergminze)
Alcea (Günsel)
Ajuga (Stockrose)
Alchemilla (Frauenmantel)
Althaea (Eibisch)
Alyssum (Steinkraut)
Amsonia (Blausternbusch)
Anaphalis (Perlkörbchen)
Androsace (Mannsschild)
Anemone (Anemone)
Antennaria (Katzenpfötchen)
Anthericum (Graslilie)
Aquilegia (Akelei)
Arabis (Gänsekresse)
Aralia (Aralie)
Armeria (Grasnelke)
Artemisia (Silberraute)
Aruncus (Geißbart)
Asphodeline (Junkerlilie)
Aster (Aster)
Astilbe (Spiere)
Astrantia (Sterndolde)
Aurinia (Steinkraut)
Baptisia (Indigolupine)
Bergenia (Bergenie)
Brunnera (Kaukasus-Vergissmeinnicht)
Buglossoides (Steinsame)
Calamintha (Bergminze)
Campanula (Glockenblume)
Cephalaria (Schuppenkopf)
Chamaemelum (Teppich-Kamille)
Chrysanthemum (Chrysantheme)
Clematis (Waldrebe)
Clinopodium (Bergminze)
Coreopsis (Mädchenauge)
Cymbalaria (Zimbelkraut)
Delphinium (Rittersporn)
Dianthus (Nelke)
Dictamnus (Brennender Busch)
Digitalis (Fingerhut)
Dracocephalum (Drachenkopf)
Dryas (Silberwurz)
Echinacea (Scheinsonnenhut)
Eryngium (Mannstreu)
Euphorbia (Wolfsmilch)
Eurybia (Aster)
Filipendula (Mädesüß)
Galatella (Aster)
Gaura (Prachtkerze)
Gentiana (Enzian)
Geranium (Storchschnabel)
Geum (Nelkenwurz)
Gillenia (Dreiblattspiere)
Gypsophila (Schleierkraut)
Helenium (Sonnenbraut)
Helianthemum (Sonnenröschen)
Heliopsis (Sonnenauge)
Helleborus (Christrose)
Hemerocallis (Taglilie)
Heuchera (Purpurglöckchen)
Hosta (Funkie)
Hypericum (Johanniskraut)
Hyssopus (Ysop)
Iberis (Schleifenblume)
Jasione (Sandglöckchen)
Kalimeris (Schönaster)
Kniphofia (Fackellilie)
Lavandula (Lavendel)
Leonurus (Herzgespann)
Leucanthemum (Garten-Margerite)
Liatris (Prachtscharte)
Ligularia (Goldkolben)
Linum (Lein)
Lithospermum (Steinsame)
Lupinus (Lupine)
Lychnis (Lichtnelke)
Lysimachia (Felberich)
Lythrum (Blut-Weiderich)
Malva (Malve)
Melissa (Zitronenmelisse)
Mentha (Minze)
Monarda (Indianernessel)
Nepeta (Katzenminze)
Oenothera (Nachtkerze)
Oligoneuron (Aster)
Origanum (Dost, Oregano, Majoran)
Paeonia (Pfingstrose)
Papaver (Mohn)
Penstemon (Bartfaden)
Petrorhagia (Felsennelke)
Phlomis (Brandkraut)
Phlox (Flammenblume)
Platycodon (Ballonblume)
Polemonium (Jakobsleiter)
Polygonatum (Salomonssiegel)
Primula (Primel)
Pseudofumaria (Lerchensporn)
Pulmonaria (Lungenkraut)
Pulsatilla (Kuh-/Küchenschelle)
Rudbeckia (Sonnenhut)
Ruta (Wein-Raute)
Salvia (Salbei)
Sanguisorba (Wiesenknopf)
Saponaria (Seifenkraut)
Satureja (Bohnenkraut)
Saxifraga (Steinbrech)
Scabiosa (Skabiose)
Sedum (Fetthenne)
Sempervivum (Hauswurz)
Silene (Leimkraut)
Solidago (Goldrute)
Stachys (Ziest)
Symphyotrichum (Aster)
Symphytum (Beinwell)
Tanacetum (Bunte Margerite)
Teucrium (Gamander)
Thymus (Thymian)
Tiarella (Schaumblüte)
Tradescantia (Dreimasterblume)
Trifolium (Klee)
Trollius (Trollblume)
Verbascum (Königskerze)
Verbena (Verbene)
Vernonia (Arkansas-Scheinaster)
Veronica (Ehrenpreis)
Veronicastrum (Arzneiehrenpreis)
Vinca (Immergrün)
Viola (Veilchen)
Waldsteinia (Waldsteinie)
Yucca (Palmlilie)


Arabis caucasica
Arabis ferdinandi-coburgii