Astrantia major

Die reine Art sät sich gern und reichlich aus. Möglich, dass sie damit im einen oder anderen Garten zur Plage werden kann. Bei uns war das bislang nicht der Fall. Wer sichergehen will, dass er in den nächsten Jahren nicht mit einer Sterndolden-Schwemme konfrontiert ist, greift zur Gartenschere und schneidet die Triebe frühzeitig nach der Blüte (vor der Samenreife) ab.

Astrantia major – Große Sterndolde

Wuchshöhe: 50-70 cm
Blütenfarbe: weiß-grün, rosa überhaucht
Blütezeit: Juni, Juli, August
Lichtverhältnisse: halbschattig, absonnig
Bodenverhältnisse: frisch-feucht
Verwendung: Schnittpflanze; Bienenweide
Hinweis: wertvolle Wildstaude; Kühle liebend


Astrantia major 'Rubra' – Große Sterndolde

Diese Sorte wächst gedrungener als die Art. Sämlinge von 'Rubra' (auch sie sät sich also aus, aber beileibe nicht so stark wie die Art) fallen nicht unbedingt echt, das heißt, sie sind oft eher rosafarben und wachsen auch stärker als ihre Elternpflanzen.


Astrantia major 'Rubra' – Große Sterndolde

Wuchshöhe: 30-50 cm
Blütenfarbe: rot-purpur
Blütezeit: Juni, Juli, August
Lichtverhältnisse: halbschattig-absonnig
Bodenverhältnisse: frisch-feucht
Verwendung: Schnittpflanze; Bienenweide
Hinweis: wertvolle Wildstaude; Kühle liebend


Astrantia major 'Ruby Cloud' – Große Sterndolde

'Ruby Cloud' lässt sich am besten als eine Farbmischung aus der Art Astrantia major und der Sorte 'Rubra' beschreiben. Sie wächst ebenfalls etwas kompekter als die Art und auch ihr Drang zur Selbstaussaat ist etwas gebremst. Fällt ebenfalls nicht immer sortenecht.


Astrantia major 'Ruby Cloud' – Große Sterndolde

Wuchshöhe: 50-70 cm
Blütenfarbe: rosa mit weiß
Blütezeit: Juni, Juli, August
Lichtverhältnisse: halbschattig, absonnig
Bodenverhältnisse: frisch-feucht
Verwendung: Schnittpflanze; Bienenweide
Hinweis: wertvolle Wildstaude; Kühle liebend


Zum Seitenanfang



Weitere Stauden­gattungen

Acanthus (Bärenklau)
Achillea (Schafgarbe)
Acinos (Steinquendel)
Aconitum (Eisenhut)
Aconogonon (Bergknöterich)
Agastache (Duftnessel)
Ajuga (Günsel)
Alcea (Stockrose)
Alchemilla (Frauenmantel)
Althaea (Eibisch)
Alyssum (Steinkraut)
Amsonia (Blausternbusch)
Anaphalis (Perlkörbchen)
Androsace (Mannsschild)
Anemone (Anemone)
Antennaria (Katzenpfötchen)
Anthericum (Graslilie)
Aquilegia (Akelei)
Arabis (Gänsekresse)
Aralia (Aralie)
Armeria (Grasnelke)
Artemisia (Silberraute)
Aruncus (Geißbart)
Asphodeline (Junkerlilie)
Aster (Aster)
Astilbe (Spiere)
Astrantia (Sterndolde)
Aurinia (Steinkraut)
Baptisia (Indigolupine)
Bergenia (Bergenie)
Brunnera (Kaukasus-Vergissmeinnicht)
Buglossoides (Steinsame)
Calamintha (Bergminze)
Campanula (Glockenblume)
Cephalaria (Schuppenkopf)
Chamaemelum (Teppich-Kamille)
Chrysanthemum (Chrysantheme)
Clematis (Waldrebe)
Clinopodium (Bergminze)
Coreopsis (Mädchenauge)
Cymbalaria (Zimbelkraut)
Delphinium (Rittersporn)
Dianthus (Nelke)
Dictamnus (Brennender Busch)
Digitalis (Fingerhut)
Dracocephalum (Drachenkopf)
Dryas (Silberwurz)
Echinacea (Scheinsonnenhut)
Eryngium (Mannstreu)
Euphorbia (Wolfsmilch)
Eurybia (Aster)
Filipendula (Mädesüß)
Galatella (Aster)
Gaura (Prachtkerze)
Gentiana (Enzian)
Geranium (Storchschnabel)
Geum (Nelkenwurz)
Gillenia (Dreiblattspiere)
Gypsophila (Schleierkraut)
Helenium (Sonnenbraut)
Helianthemum (Sonnenröschen)
Heliopsis (Sonnenauge)
Helleborus (Christrose)
Hemerocallis (Taglilie)
Heuchera (Purpurglöckchen)
Hosta (Funkie)
Hypericum (Johanniskraut)
Hyssopus (Ysop)
Iberis (Schleifenblume)
Jasione (Sandglöckchen)
Kalimeris (Schönaster)
Kniphofia (Fackellilie)
Lavandula (Lavendel)
Leonurus (Herzgespann)
Leucanthemum (Garten-Margerite)
Liatris (Prachtscharte)
Ligularia (Goldkolben)
Linum (Lein)
Lithospermum (Steinsame)
Lupinus (Lupine)
Lychnis (Lichtnelke)
Lysimachia (Felberich)
Lythrum (Blut-Weiderich)
Malva (Malve)
Melissa (Zitronenmelisse)
Mentha (Minze)
Monarda (Indianernessel)
Nepeta (Katzenminze)
Oenothera (Nachtkerze)
Oligoneuron (Aster)
Origanum (Dost, Oregano, Majoran)
Paeonia (Pfingstrose)
Papaver (Mohn)
Penstemon (Bartfaden)
Petrorhagia (Felsennelke)
Phlomis (Brandkraut)
Phlox (Flammenblume)
Platycodon (Ballonblume)
Polemonium (Jakobsleiter)
Polygonatum (Salomonssiegel)
Primula (Primel)
Pseudofumaria (Lerchensporn)
Pulmonaria (Lungenkraut)
Pulsatilla (Kuh-/Küchenschelle)
Rudbeckia (Sonnenhut)
Ruta (Wein-Raute)
Salvia (Salbei)
Sanguisorba (Wiesenknopf)
Saponaria (Seifenkraut)
Satureja (Bohnenkraut)
Saxifraga (Steinbrech)
Scabiosa (Skabiose)
Sedum (Fetthenne)
Sempervivum (Hauswurz)
Silene (Leimkraut)
Solidago (Goldrute)
Stachys (Ziest)
Symphyotrichum (Aster)
Symphytum (Beinwell)
Tanacetum (Bunte Margerite)
Teucrium (Gamander)
Thymus (Thymian)
Tiarella (Schaumblüte)
Tradescantia (Dreimasterblume)
Trifolium (Klee)
Trollius (Trollblume)
Verbascum (Königskerze)
Verbena (Verbene)
Vernonia (Arkansas-Scheinaster)
Veronica (Ehrenpreis)
Veronicastrum (Arzneiehrenpreis)
Vinca (Immergrün)
Viola (Veilchen)
Waldsteinia (Waldsteinie)
Yucca (Palmlilie)