Lamium galeobdolon subsp. argentatum – Garten-Goldnessel, Silberblättrige Goldnessel

(Pflanzenfamilie: Lamiaceae – Lippenblütler)

Lamium argentatum (Garten-Goldnessel; Silberblättrige Goldnessel), Blüten Falls Ihnen von Nachbarn oder befreundeten Gartenbesitzern mal der Ableger eines Bodendeckers als unverwüstlich angeboten wird und dabei der Name Goldnessel fällt, sollten Sie zweimal überlegen, ob Sie dieses Angebot annehmen:

Tatsächlich ist Lamium galeobsolon subsp. argenteum das, was man gemeinhin als unverwüstlich bezeichnet, denn weder Hitze noch anhaltende Trockenheit schaden ihm dauerhaft. Es mag zwar sein, dass die Pflanzen vorübergehend die "Grätsche" machen, doch das ist nur oberflächlich – sowie die Witterung wieder günstiger ist, erwacht die Garten-Goldnessel zu neuem Leben. Kühle und längere Feuchtigkeit nimmt es ebenfalls gelassen hin. Es versteht sich dabei nahezu von selbst, dass ihr die Bodenverhältnisse einerlei sind und "Nebensächlichkeiten" wie Sonne, Halbschatten oder Schatten keine Rolle spielen.

Lamium galeobdolon subsp. argentatum – Garten-Goldnessel; Silberblättrige Goldnessel
Lamium galeobdolon subsp. argentatum – Garten-Goldnessel; Silberblättrige Goldnessel

Lamium galeobsolon subsp. argenteum breitet sich mit längeren und kürzeren, wurzelnden Trieben (an den Nodien) stetig aus, und so schnell schaut man nicht, ist es schon wieder eine halben Meter weitergewandert. Das mag in Hecken als Unterpflanzung ganz praktisch sein, doch in Beeten bedeutet es nur unablässige Pflege, indem neue Triebe regelmäßig abgerissen werden, bevor sie Wurzeln bilden können, oder Ausgraben von bereits bewurzelten Nebenpflanzen, wenn man das Abreißen verpasst hat. Einen Vorteil hat die Goldnessel gegenüber anderen "unverwüstlichen" Pflanzen allerdings: Wenn man will, kann man sie komplett aus dem Garten entfernen, denn aus abgehackten Wurzeln treibt sie nicht wieder aus.

Lamium galeobdolon subsp. argentatum – Garten-Goldnessel; Silberblättrige Goldnessel Eine Prachtstaude ist die Garten-Goldnessel nicht gerade, ihre quirlartigen Blütenstände fallen nicht richtig auf. Etwas mehr macht das Laub her, das hat durch seine weißlich-silbrige Zeichnung einen gewissen Reiz. Sie ist so eine Pflanze, wie sie vor 40 oder 50 Jahren – als das Anlegen eines Gartens meist nicht viel kosten durfte – gern über den Gartenzaun gereicht wurde. So hat auch unser Exemplar seinerzeit den Weg in den Garten gefunden – als leicht zu entbehrender Ableger aus dem Garten einer Tante.

Lamium galeobdolon subsp. argentatum – Garten-Goldnessel, Silberblättrige Goldnessel

Wuchshöhe: 20-30 cm
Blütenfarbe: gelb
Blütezeit: April, Mai, Juni
Lichtverhältnisse: sonnig, absonnig, halbschattig, schattig
Bodenverhältnisse: trocken-frisch
Verwendung: Bodendecker
Hinweis: immergrün; wuchert



Weitere Stauden­gattungen

Acanthus (Bärenklau)
Achillea (Schafgarbe)
Acinos (Steinquendel)
Aconitum (Eisenhut)
Aconogonon (Bergknöterich)
Agastache (Duftnessel)
Ajuga (Günsel)
Alcea (Stockrose)
Alchemilla (Frauenmantel)
Althaea (Eibisch)
Alyssum (Steinkraut)
Amsonia (Blausternbusch)
Anaphalis (Perlkörbchen)
Androsace (Mannsschild)
Anemone (Anemone)
Antennaria (Katzenpfötchen)
Anthericum (Graslilie)
Aquilegia (Akelei)
Arabis (Gänsekresse)
Aralia (Aralie)
Arenaria (Sandkraut)
Armeria (Grasnelke)
Artemisia (Silberraute)
Aruncus (Geißbart)
Asphodeline (Junkerlilie)
Aster (Aster)
Astilbe (Spiere)
Astrantia (Sterndolde)
Aurinia (Steinkresse)
Baptisia (Indigolupine)
Bergenia (Bergenie)
Brunnera (Kaukasus-Vergissmeinnicht)
Buglossoides (Steinsame)
Calamintha (Bergminze)
Campanula (Glockenblume)
Centaurea (Flockenblume)
Cephalaria (Schuppenkopf)
Chamaemelum (Teppich-Kamille)
Chrysanthemum (Chrysantheme)
Clematis (Waldrebe)
Clinopodium (Bergminze)
Coreopsis (Mädchenauge)
Cymbalaria (Zimbelkraut)
Datisca (Scheinhanf)
Delphinium (Rittersporn)
Dianthus (Nelke)
Dictamnus (Brennender Busch)
Digitalis (Fingerhut)
Dracocephalum (Drachenkopf)
Dryas (Silberwurz)
Echinacea (Scheinsonnenhut)
Echinops (Kugeldistel)
Echium (Natternkopf)
Epilobium (Weidenröschen)
Eryngium (Mannstreu)
Euphorbia (Wolfsmilch)
Eurybia (Aster)
Filipendula (Mädesüß)
Gaillardia (Kokardenblume)
Galatella (Aster)
Gaura (Prachtkerze)
Gentiana (Enzian)
Geranium (Storchschnabel)
Geum (Nelkenwurz)
Gillenia (Dreiblattspiere)
Gypsophila (Schleierkraut)
Helenium (Sonnenbraut)
Helianthemum (Sonnenröschen)
Helianthus (Sonnenblume)
Heliopsis (Sonnenauge)
Helleborus (Christrose)
Hemerocallis (Taglilie)
Herniaria (Bruchkraut)
Heuchera (Purpurglöckchen)
Hosta (Funkie)
Hypericum (Johanniskraut)
Hyssopus (Ysop)
Iberis (Schleifenblume)
Jasione (Sandglöckchen)
Kalimeris (Schönaster)
Knautia (Witwenblume)
Kniphofia (Fackellilie)
Lamium (Goldnessel)
Lavandula (Lavendel)
Leonurus (Herzgespann)
Leucanthemum (Garten-Margerite)
Liatris (Prachtscharte)
Ligularia (Goldkolben)
Limonium (Strandflieder, Meerlavendel)
Linaria (Leinkraut)
Linum (Lein)
Lithospermum (Steinsame)
Lupinus (Lupine)
Lychnis (Lichtnelke)
Lysimachia (Felberich)
Lythrum (Blut-Weiderich)
Malva (Malve)
Melissa (Zitronenmelisse)
Mentha (Minze)
Monarda (Indianernessel)
Nepeta (Katzenminze)
Oenothera (Nachtkerze)
Oligoneuron (Aster)
Origanum (Dost, Oregano, Majoran)
Paeonia (Pfingstrose)
Papaver (Mohn)
Penstemon (Bartfaden)
Petrorhagia (Felsennelke)
Phlomis (Brandkraut)
Phlox (Flammenblume)
Platycodon (Ballonblume)
Polemonium (Jakobsleiter)
Polygonatum (Salomonssiegel)
Potentilla (Fingerkraut)
Primula (Primel)
Prunella (Braunelle)
Pseudofumaria (Lerchensporn)
Pulmonaria (Lungenkraut)
Pulsatilla (Kuh-/Küchenschelle)
Rudbeckia (Sonnenhut)
Ruta (Wein-Raute)
Salvia (Salbei)
Sanguisorba (Wiesenknopf)
Saponaria (Seifenkraut)
Satureja (Bohnenkraut)
Saxifraga (Steinbrech)
Scabiosa (Skabiose)
Sedum (Fetthenne)
Sempervivum (Hauswurz)
Sideritis (Bergtee)
Silene (Leimkraut)
Solidago (Goldrute)
Stachys (Ziest)
Symphyotrichum (Aster)
Symphytum (Beinwell)
Tanacetum (Bunte Margerite)
Teucrium (Gamander)
Thalictrum (Wiesenraute)
Thymus (Thymian)
Tiarella (Schaumblüte)
Tradescantia (Dreimasterblume)
Trifolium (Klee)
Trollius (Trollblume)
Verbascum (Königskerze)
Verbena (Verbene)
Vernonia (Arkansas-Scheinaster)
Veronica (Ehrenpreis)
Veronicastrum (Arzneiehrenpreis)
Vinca (Immergrün)
Viola (Veilchen)
Waldsteinia (Waldsteinie)
Yucca (Palmlilie)